Hyddrophobie 014

nach dem Vorbild der Natur

Rotationsstrahlen

Nanotechnologie am Bau

Servicenummer: 030-42016305

Notrufnummer:   0177-231 20 80

bsbneu

Ein besonders schonendes Strahlverfahren ist das Rotationsstrahlverfahren. Hierbei handelt es sich um ein Trockenstrahlverfahren, bei dem das aus der Düse austretende Strahlmittel durch den besonderen Aufbau der Strahldüse in Rotation versetzt wird. Dadurch prallt es nicht auf die zu bearbeitende Fläche auf sondern radiert sehr schonend auf der Oberfläche- es ergibt sich ein Radiereffekt, welche anhaftende Verschmutzungen entfernt.

Durch die richtige Wahl des Strahlmittels wird der Baukörper nicht beschädigt. Dieses Verfahren ist ausgezeichnet für den Denkmalschutzbereich geeignet.

Nachteil ist die geringe Flächenleistung und die hohe Staubentwicklung- wie bei allen Trockenstrahlverfahren.

 

W-technik
[Bautenschutz Berlin] [Wer wir sind] [Graffitientfernung] [Lotuseffekt] [Strahlverfahren] [Feuchtsandstrahlen] [Asphalt] [Beton] [Boote] [Denkmäler] [Fassaden] [U- Bahnhof Bülowstraße] [Berlin- Buch] [ARD-Studio Berlin] [Graffiti] [Holz] [Technik] [Kugelstrahlen] [Rotationsstrahlen] [Referenzen] [Nanotechnologie] [Bautenschutz] [Graffitischutz] [Produkte] [Kristallisation] [Gutachten] [Produkte] [MicroKristal-Inject] [Abdichtung] [Ortschaum] [Polyurea] [Oberflächenschutz] [Graffitischutz] [Semi Permanent] [Semipermanent] [Permanent] [Fassade,Metall,Holz] [2- K-PU] [Protectosil] [Natur- und Werkstein] [Nano Schutzlack] [Tiefenimprägnierungen] [Protectosil CIT] [Referenzen] [IODACC- Santa Cruz] [polnisches Denkmal] [Holocaust Mahnmal] [Hauptbahnhof] [Docklands Hamburg] [Bundeskanzleramt] [U 55] [Hauptbahnhof] [Kanzleramt] [Brandenburger Tor] [Präsentationen] [Leistungsprofil] [Impressum] [Info anfordern]