Hyddrophobie 014

nach dem Vorbild der Natur

Feuchtsandstrahlen

Nanotechnologie am Bau

Servicenummer: 030-42016305

Notrufnummer:   0177-231 20 80

bsbneu

Beim Torbo- Feuchtsandstrahlverfahren wird, im Gegensatz zu anderen Feuchtsandstrahlverfahren, das Strahlmittel von Anfang an im Kessel mit dem Wasser zusammengebracht. Dies ermöglicht getrennte genaueste Dosierung der einzelnen Medien Wasser, Strahlmittel und Druckluft. Dadurch kann man mit einer Maschine von sehr schonender Reinigung bis zu harter Betonsanierung alle Strahlarbeiten durchführen.

Vorteile:

  • geringster Wasserverbrauch
  • kaum Staubentwicklung
  • Reinigung von schonenst bis hart stufenlos einstellbar
  • vielseitig einsetzbar
  • sicher in der Anwendung
  • bis 250m vertikale Schlauchlänge einsetzbar

 

[Bautenschutz Berlin] [Wer wir sind] [Graffitientfernung] [Lotuseffekt] [Strahlverfahren] [Feuchtsandstrahlen] [Asphalt] [Beton] [Boote] [Denkmäler] [Fassaden] [U- Bahnhof Bülowstraße] [Berlin- Buch] [ARD-Studio Berlin] [Graffiti] [Holz] [Technik] [Kugelstrahlen] [Rotationsstrahlen] [Referenzen] [Nanotechnologie] [Bautenschutz] [Graffitischutz] [Produkte] [Kristallisation] [Gutachten] [Produkte] [MicroKristal-Inject] [Abdichtung] [Ortschaum] [Polyurea] [Oberflächenschutz] [Graffitischutz] [Semi Permanent] [Semipermanent] [Permanent] [Fassade,Metall,Holz] [2- K-PU] [Protectosil] [Natur- und Werkstein] [Nano Schutzlack] [Tiefenimprägnierungen] [Protectosil CIT] [Referenzen] [IODACC- Santa Cruz] [polnisches Denkmal] [Holocaust Mahnmal] [Hauptbahnhof] [Docklands Hamburg] [Bundeskanzleramt] [U 55] [Hauptbahnhof] [Kanzleramt] [Brandenburger Tor] [Präsentationen] [Leistungsprofil] [Impressum] [Info anfordern]